Marktgemeinde Wolfurt Menü

Volksschule Bütze - das Kind im Zentrum der Bemühungen!

Handballprojekt

Leitlinien der schulischen Erziehung an der Volksschule Bütze:

Schule ist: leben, erleben, lernen, üben, spielen, entdecken, festigen, staunen, weinen, lachen, wachsen, Grenzen erkennen, Regeln lernen und noch viel mehr!

Schule funktioniert nur, wenn alle Beteiligten (Kinder, Eltern, Lehrer, Partner, Gemeinde, Schulbehörde) zusammen arbeiten. Eine offene, moderne Schule orientiert sich am Wohle des Kindes, erzieht zu Höflichkeit, Toleranz, Respekt und Offenheit für Neues und vergisst auch nicht auf einen gesunden, kindgerechten Leistungsanspruch.

Die Schule will die Einsicht fördern, dass Lernen Spaß machen kann und soll, aber neben dem spielerischen Lernen oft auch „Ausdauer“ notwendig ist, sich Lerninhalte zu erarbeiten, Formeln und Merksätze zu lernen, Malreihen auswendig zu lernen, etc.

Schule spiegelt im Idealfall das spätere Leben wieder und bereitet behutsam aber realitätsbezogen darauf vor. Das gute und wertschätzende Miteinander der verschiedenen Kulturen und Sprachen ist ein wichtiger Aspekt.

Auf der Grundlage des Lehrplanes und des Schulunterrichtsgesetzes ist es uns ein Anliegen, jedem Kind in seinem Wesen gerecht zu werden. Wir versuchen daher, auf jedes Kind individuell einzugehen, die Freude am Entdecken und Lernen zu wecken und zu fördern.

Da jedes Kind anders ist, besteht die schwierige Hauptaufgabe der Lehrpersonen darin, Stärken hervorzuheben und Schwächen auszugleichen / zu verbessern. Auf der soliden Basis der grundlegenden Kulturtechniken ( Lesen, Schreiben, Rechnen ) soll eine eigene, starke Persönlichkeit wachsen können.

Die Fähigkeiten der Schüler fördert unsere Schule durch einen zeitgemäßen, anregenden, abwechslungsreichen Unterricht, der allen anerkannten Unterrichtsmethoden Raum bietet.

Weitere Inhalte, die den Schülern vermittelt werden, sind: passende Umgangsformen zu kennen und einzuhalten, Rücksicht auf Schwächere zu nehmen, Anteilnahme zu zeigen, Konflikte ohne Gewalt zu lösen, höflich zu sein, Verantwortung zu übernehmen, eine gewisse Frustrationstoleranz zu entwickeln ( nicht gleich aufzugeben ), ....

Ein großes und breit gefächertes Angebot an unverbindlichen Übungen, Projekten, Lehrausgängen, kulturelle Impulse, sportliche Aktivitäten, Feiern, die Teilnahme an Wettbewerben, etc. sind ebenfalls Bestandteile unseres lebendigen Schullebens.

In einem offenen, von Vertrauen geprägten Klima, arbeitet die Schule zum Wohle der Kinder eng mit den Eltern zusammen. Beratungs- bzw. Informationsgespräche sollen helfen, Schwierigkeiten frühzeitig zu erkennen, um professionell reagieren zu können.

Ebenso versucht die Schule durch intensive Zusammenarbeit sowohl mit den Kindergärten, als auch mit der Mittelschule im Dorf, die Nahtstellen/Übergänge so kindgerecht wie möglich zu gestalten.

Aktuelle Informationen über die Schule finden Sie auf der Homepage der Volksschule Bütze.