Marktgemeinde Wolfurt Menü

Verkehrsfreigabe L190/Dürstraße

Verkehrsfreigabe Kreuzung L190/Dürstraße, 29.09.17

Verkehrsfreigabe Wolfurt Kreuzungsumbau L190 und Neubau Dürstraße

Seit Freitag, 29. September, 17:00 Uhr ist die Straße für den öffentlichen Verkehr freigegeben.

Auf Höhe des Gewerbegebiets "Hohe Brücke" erfolgt die Einbindung der neuen Gemeindestraße „Dürstraße“ in die Landesstraße L190. Die bisherigen Verhältnisse für den einmündenden Verkehr waren schlecht, Probleme ergaben sich für die zahlreichen Linienbusse, da sie bei stärkerem Verkehrsaufkommen längere Wartezeiten in Kauf nehmen mussten, auch quert an dieser Stelle ein Freizeitradweg die L190.

Mit der neuen Situation wird die Verkehrssicherheit deutlich erhöht. Mit der Planung wurde zudem eine sichere und verbesserte Verkehrsführung für Radfahrer, Fußgänger, Linienbusse und Kfz-Verkehr umgesetzt.

Die Einbindung der Kesselstraße-neu (die neue Bezeichnung der Gemeindestraße lautet „Dürstraße“) in die L190 wurde um ca. 160 m in Richtung Norden verschoben und eine neue Verbindungsstraße von der L190 zur Konrad-Doppelmayr-Straße errichtet.

Die L190 wurde auf eine Länge von etwa 250 m einseitig in Richtung Osten für die Errichtung einer Linksabbiegespur aufgeweitet, der straßenbegleitende Radweg ostseitig der L190 wurde beginnend von der Hohen Brücke auf die gesamte Bauloslänge auf die Höhe der Fahrbahn angehoben und auf 3,50 m verbreitert. An der neuen Kreuzung L190/Dürstraße wurde eine Verkehrslichtsignalanlage errichtet.

Der Komfort für Radfahrer wurde erhöht. Bereits 2016 wurde eine Radwegverbindung im Bereich der Rampen der 41 errichtet. Mit dem Kreuzungsumbau L190/Dürstraße wurde der bestehende östliche Radweg an der L190 entlang der Firma Haberkorn ebenfalls auf eine Breite von 3,50 m ausgebaut. Der westliche Radweg entlang der L190 erhielt einen neuen Belag.

Für die Regelung des Verkehrs an der neuen Kreuzung wurde eine Verkehrslichtsignalanlage errichtet. Der Kreuzungsbereich wurde mit einer Beleuchtung versehen, die Dürstraße erhielt auf die gesamte Länge eine Beleuchtung.

Den beteiligten Arbeitern und Firmen gebührt Dank und Anerkennung für die rasche und ausgezeichnete Bauabwicklung. Ebenso den Anrainern, Firmen und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und Duldung der baubedingten Erschwernisse und Behinderungen.