Marktgemeinde Wolfurt Menü

Verkehrs- und Gestaltungskonzept: Weichen für den "Wolfurter Weg" gestellt

Schulstraße © Johann Peer

Am 8. Oktober fand im Cubus die mit Spannung erwartete dritte und letzte Bürgerveranstaltung zum Verkehrs- und Gestaltungskonzept für die Wolfurter Straßen statt.

In den beiden vorangegangenen Bürgerveranstaltungen im März und Juni 2013 hatten die Wolfurterinnen und Wolfurter zunächst den Verkehrsplanern vom Büro Besch und Partner ihre Wünsche und Anliegen für die zukünftige Verkehrsgestaltung mitgegeben. Die Verkehrsplaner entwickelten daraus zwei unterschiedliche Umsetzungsvarianten, deren Vor- und Nachteile von den Teilnehmenden in der zweiten Beteiligungsveranstaltung intensiv diskutiert wurden. Aus dieser Diskussion heraus erarbeiteten die Verkehrsplaner dann eine dritte Variante, den sogenannten "Wolfurter Weg".

Diese Variante stellte eine Weiterentwicklung der beiden Grundvarianten dar und fand bei Präsentation und Diskussion in der letzten Bürgerversammlung große Zustimmung.

Was zeichnet den „Wolfurter Weg“ aus?

Zum einen sind deutliche Verbesserungen für Radfahrer und Fußgängerverkehr, mehrere Begegnungszonen, zahlreiche Fahrradstraßen und großflächige Tempo 30-Zonen sind vorgesehen. Gleichzeitig wird die Durchlässigkeit des Straßennetzes für den Autoverkehr weitgehend aufrechterhalten. Eine größere Verlagerung von Verkehr von den Nebenstraßen auf die Hauptstraße (L3) wird dadurch vermieden.

Wie sieht nun der weitere Zeitplan aus?

Die Ergebnisse des Planungs- und Beteiligungsprozesses werden im Herbst in den Gemeindegremien besprochen werden. Im Falle einer positiven Beschlussfassung durch die Gemeindevertretung soll im Frühjahr 2014 die Detailplanung von Umsetzungsmaßnahmen und eine begleitende Bürgerinformation stattfinden, mit dem Ziel, in der zweiten Jahreshälfte einen ersten großen Umsetzungsschritt vornehmen zu können.

Die in der dritten Veranstaltung vorgestellten Präsentationsunterlagen können unter untenstehenden Links heruntergeladen werden.

Weitere Beiträge