Marktgemeinde Wolfurt Menü

natumed - Gute Laune und Optimismus als Lebenseinstellung

„Die drei Schlüssel für mehr Optimismus und weniger Kopfschmerz“.

Die Vortragsveranstaltungsreihe „natumed – Natur als Medizin“ der Wolfurter Gesundheits-und Resilienzpädagogin Doris Jäger geht weiter - mit vielen „Aha“-und „Haha“-Impulsen in Sachen Gesundheit.

Die beiden letzten Großveranstaltungen über „Öfter mal ein Mutausbruch“ und „Mensch ärgere dich nicht“ im Wolfurter Cubus waren bis auf den letzten Sessel gefüllt.

Im nächsten Stimmungsbooster-Vortrag am Mittwoch, 6. November 2019 um 19:00 Uhr geht es um

„Die DREI Schlüssel für mehr Optimismus und weniger Kopfschmerz“.

Aussagen wie „Ich bin ein Glückspilz“ oder „ Ich bin ein Pechvogel“ sind innere Haltungen, die man sich über Jahre angeeignet hat. Das Gute daran: Solche Sichtweisen sind Gewohnheiten und Gewohnheiten kann man ändern, wenn man weiß auf was man achten soll.

Anhand dreier Faktoren erklärt die Naturheiltherapeutin Doris Jäger, was für mehr Optimismus maßgebend ist. Inhaltlich kommen Gedankenegel, die Kraft der Gedanken sowie Impulse für eine gelingende Kommunikation zur Sprache. Spannend ist auch, was ein Goldfischglas mit dem Erhöhen des Energieniveaus zu tun hat.

Das Positive am Optimismus ist, dass optimistisch denkende Menschen mit Stress besser umgehen können, weniger krank bzw. schneller wieder gesund werden. Warum? Weil durch die positive Lebenseinstellung andere Botenstoffe für das Immunsystem produziert werden, um gesund zu bleiben, als wenn pessimistisch gedacht wird.

Zudem verkopfen sich Optimisten weniger, das heißt, sie verfallen nicht in einen nicht enden wollenden Grübelfilm. Denn ständiges Gedankenkreisen kann zu Migräne und Kopfschmerzen führen.

Die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen werden angesprochen und Selbsthilfetipps für innerliche und äußere Anwendungen dagegen angeführt, sogar der ultimative „Kopfweh-Eliminator“ wird verraten.

Freuen Sie sich auf einen informativen und humorvoll verpackten Gute-Laune-Vortrag bei freiem Eintritt.

„Es ist Ansichtssache, WIE ich etwas wahrnehme. Was meinen Sie, welcher Alleinlebende sich glücklicher fühlt: Der, der leidvoll sagt: Mein Bett ist halbleer oder der optimistische Single, der behauptet: Boah, mein Bett ist ja eh halbvoll?“ (Doris Jäger)

Naturheilpraxis Doris Jäger, www.nhp-jaeger.at, Email: office@nhp-jaeger.at 

 

Weitere Veranstaltungen