Marktgemeinde Wolfurt Menü

Jubiläumsgewinnspiel

Jubiläumsgewinnspiel

Wie gut kennen Sie Ihre Gemeinde? Oder möchten Sie Wolfurt besser kennenlernen?

Finden Sie es heraus und machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel im Rahmen des 800-Jahre-Jubiläums! In den nächsten 6 Ausgaben der Wolfurt-Information sowie auf Facebook und hier auf der Webseite suchen wir einen bestimmten Ort, ein Gebäude oder einen Gegenstand in unserer Gemeinde.

Aus allen Zusendungen mit der richtigen Lösung wird nach Einsendeschluss ein Gewinner gezogen und anschließend benachrichtigt. Der Gewinner erhält eine Hofsteigkarte im Wert von EUR 100,-. 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Verspätete Einsendungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel wird automatisch der Veröffentlichung des Namens in den Gemeindemedien (Webseite, Facebook und Wolfurt-Information) eingewilligt.

Wir wünschen viel Glück und Freude mit dem Gewinnspiel!

4. Frage: Um welches Gebäude handelt es sich?

Die richtige Lösung bitte bis spätestens 27. September 2019 an die E-Mail tina.huetterer@wolfurt.at mit dem Betreff "Gewinnspiel" einsenden.
Der Gewinner wird in der Oktober-Ausgabe der Wolfurt Information sowie am 12.10.2019 auf Facebook und hier auf der Webseite bekanntgegeben.

Auflösung der 3. Frage

Gewinnspiel Lösung Spiel 3

Der Gewinner des dritten Fragespiels ist: Alexander Gmeiner. Herzlichen Glückwunsch! 

Der gesuchte Ort war die Kirchenstiege. Zu finden ist sie an der Kirchstraße.

Der Aufgang zur Kirche ist eine Freitreppe. Sie ist ein Beispiel guter Landschaftsarchitektur im 20. Jahrhundert und gilt als ein Höhepunkt der klassischen Moderne in Vorarlberg. 1930 wurden in den westlichen Aufgang des Kirchhügels das Kriegerdenkmal mit Totenleuchte und der Heldenfriedhof nach Plänen von Alfons Fritz integriert. Nach ca. einem Drittel der Treppe können zwei vom Niveau etwas versetzte kleine Plätze betreten werden. Auf der nordseitigen, abgerundeten Platzanlage stehen drei in den Boden eingelassene Kreuze auf denen Ländernamen stehen und auf dem südlich gelegenen Platzraum gibt es eine Abmauerung mit Tafeln, worauf die Namen der Gefallenen verewigt sind. Der Weg als (sakrales) Symbol des Anstiegs wir auf der Kirchenstiege zelebriert und das Gedenken an die Toten wird als eine Station auf diesem Weg wahrgenommen.

3. Frage: Um welchen Ort handelt es sich?

Gewinnspiel 800-Jahre-Wolfurt

Die richtige Lösung bitte bis spätestens Freitag, 02. August 2019 an die E-Mail: tina.huetterer@wolfurt.at mit dem Betreff „Gewinnspiel“ einsenden. Der Gewinner wird in der nächsten Wolfurt-Information sowie am 19.08.2019 auf Facebook und auf der Gemeinde-Webseite bekannt gegeben.

Auflösung der 2. Frage

Gewinnspiel 800-Jahre-Wolfurt

Die Gewinnerin des zweiten Fragespiels ist: Tanja Rohner mit großer Unterstützung ihres Sohnes Sam.

Das gesuchte Objekt war der Brunnen im Bereich Kellhofstraße - Kirchstraße.

Er befindet sich am Rand des Gehwegs und gleichzeitig am Außenrand des kleinen Vorplatzes im Bereich des „Alten Schwanen“ und des zurückversetzten Hauses Kellhofstraße 1. Auf diese Weise wird die Trennung von Straßen- und Platzraum hervorgehoben.

Der Brunnen stammt angeblich aus dem Jahr 1517. Neu aufgestellt wurde er 1999. Die gusseiserne Brunnensäule, die als Bildausschnitt auf dem Foto zu sehen war, gehört jedoch eher ins 19. Jahrhundert. Darüber hinaus zeigt die kunstvolle Brunnensäule, dass der Brunnen nicht nur als Viehtränke benutzt wurde, sondern auch ein Ausstattungselement des öffentlichen Raumes war. In Wolfurt gab es früher insgesamt 52 sogenannte Laufbrunnen.

Die beiden in der Höhe gegeneinander versetzten rechteckigen Brunnenbecken bestehen aus Sandstein, so wie vermutlich auch der Vorgängerbrunnen. Früher waren die beiden Becken verschieden groß. Das niedrigere Becken diente als Viehtränke, während das tiefere Brunnenbecken für die Gerätereinigung benutzt wurde. Beim „Nachbau“ am Dorfplatz sind die Becken nun jedoch gleich groß.

2. Frage: Wo befindet sich dieses Objekt?

2. Frage Gewinnspiel 800-Jahre-Wolfurt

Die richtige Lösung bitte bis spätestens Freitag, 31. Mai 2019 an die E-Mail: tina.huetterer@wolfurt.at mit dem Betreff „Gewinnspiel“ einsenden.
Der Gewinner wird in der Juniausgabe der Wolfurt-Information sowie am 15.06.2019 auf Facebook und auf der Gemeinde-Website bekanntgegeben. 

Auflösung der 1. Frage

Gewinnspiel 800 Jahre Wolfurt

Das gesuchte Gebäude war das Rathaus Wolfurt, Schulstraße 1. Es handelt sich dabei um unsere Eingangstür.

Hier ist das Wort „Willkommen“ seit Winter 2014 in verschiedenen Sprachen angebracht. Dieser Willkommensgruß ist an alle Besucher/innen und Bürger/innen der Gemeinde gerichtet, denn in Wolfurt leben Personen aus ungefähr 60 unterschiedlichen Nationen. Das Projekt „Netzwerk mehr Sprache“ beschäftigt sich mit der Sprachenvielfalt und Chancengleichheit für alle Bürger/innen in Wolfurt. Die Willkommensgrüße sind ein kleiner Schritt in diese Richtung.

Momentan fehlt noch der Gruß in arabischer Sprache und der türkische Gruß soll berichtigt werden.

Auf dem Platz, wo das Rathaus heute steht, war vor dem Bau des Gebäudes zum Teil bloß Wiese und ein altes Gebäude ungefähr auf dem Platz, wo heute das Buch&Spiel und die Musikschule sind. Seit den 1920er Jahren war im Erdgeschoss das Postamt von Wolfurt untergebracht. Die „alte Post“ wurde für den Neubau des Gemeindeamts und des Postamts Mitte der 1960er Jahre abgerissen.

Ein Rathaus gab es bis in die zweite Hälfte der 1960er Jahre in diesem Sinne nicht. Der Bürgermeister hatte eine Amtsstube in einem Zimmer in der alten Volksschule, die sich direkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite befand. Die Schule und damit der erste „dauerhafte Amtsraum“ der Gemeinde wurde dort 1872 gebaut und eingerichtet. Der Bürgermeister und sein Sekretär hatten ihren Amtsraum also ca. 95 Jahre lang in der Schule. Davor war jeweils das Wohnhaus des aktuellen Bürgermeisters das „politische Zentrum“ der Gemeinde.

1. Frage: An welchem Gebäude ist dieser Schriftzug zu finden?

Gewinnspiel 800 Jahre Wolfurt

Die richtige Lösung bitte bis spätestens Freitag, 29. März 2019 an die E-Mail: tina.huetterer@wolfurt.at mit dem Betreff „Gewinnspiel“ einsenden.
Der Gewinner wird in der nächsten Ausgabe der Wolfurt-Information sowie am 13.04.2019 auf Facebook und hier auf der Gemeinde-Webseite bekanntgegeben.

Die Gewinnerin des ersten Fragespiels ist Ursula Goldmann. Herzlichen Glückwunsch!