Marktgemeinde Wolfurt Menü

Bücherkästen - Schmökern unter freiem Himmel

Bücherschrank

Nach einer ersten regenbedingten Absage war es Ende Mai soweit: Oberhalb des Marktplatzes, am oberen Zugang zum Spielplatz, wurde der erste öffentliche Wolfurter Bücherkasten aufgestellt. Dem Lesespaß als Freizeitvergnügen unter freiem Himmel steht nichts mehr entgegen. 

Vizebürgermeisterin Angelika Moosbrugger sieht in den Bücherkästen ein Projekt, das zum Lesen begeistert und auch den nachhaltigen Umgang mit Büchern fördert. „Das Projekt hat das Zeug, dem Lesen gänzlich neuen Auftrieb zu geben. Die drei jungen Studentinnen haben tolle Arbeit geleistet, alles bedacht, nichts dem Zufall überlassen und ein Komplettpaket abgeliefert. Und das in einer Qualität, die mir und uns allen in der Gemeinde größten Respekt abnötigt.“

Umfrage ging Projekt voraus

Das Projekt „Wortschatz“ der drei HLT-Absolventinnen (Höhere Lehranstalt für Tourismus in Bezau) Sarah Mangele, Anna Moosbrugger und Ines Plank, fand mit der Aufstellung des ersten Bücherkastens am Spielplatz beim Marktplatz seinen Höhepunkt. Die drei jungen Damen entwickelten nicht nur die Idee der Bücherkästen, sie sicherten diese auch mittels einer Umfrage ab. Es wurden repräsentativ 416 Fragebögen retourniert, wobei über 60 Prozent angaben, die Bücherkästen nutzen zu wollen. Dreiviertel konnten sich auch vorstellen, Bücher dafür zur Verfügung zu stellen. Eine eigene Umfrage an der Volksschule förderte zutage, dass nicht nur 80 Prozent der Schüler gerne lesen, sondern sich auch an den Bücherkästen erfreuen und beteiligen würden.

Komplexes Konzept entwickelt

Entwickelt wurde von den Tourismusschülerinnen auch eine auf Wolfurt beschränkte Ausschreibung, um Gestaltungsvorschläge für die Bücherkästen zu bekommen. Diese konnte Architektin Simone Burtscher für sich entscheiden. Ein Marketingkonzept wurde erstellt, Standortüberlegungen zur Aufstellung und regelmäßigen Betreuung der Open-Air-Bibliotheken durchgeführt und ein Video über das Prinzip der Bücherkästen produziert. Letztlich flossen Überlegungen zur die Einbindung Jugendlicher bei der Herstellung mit ein und ein Finanzierungsplan rundete die mustergültige Diplomarbeit ab.

Doppelmayr-Lehrlinge eingebunden

Für ihr Unterfangen fanden die jungen Touristikerinnen in der Marktgemeinde Wolfurt einen ausserschulischen Partner. Und die Gemeinde setzte sich auch ein, um für die Herstellung der Bücherkästen ein heimisches Unternehmen mit an Bord zu holen. Hier bot sich Global Player Doppelmayr an, der seine Lehrlingswerkstatt mit der Aufgabe betraute.

Schatzhüter als Betreuer

Zur Betreuung der Bücherkästen wurde von den Diplomandinnen das Modell „Schatzhüter“ entwickelt. Diese haben die Aufgabe, die Open-Air-Bibliotheken zu betreuen, den Buchbestand auszutauschen oder zu ergänzen und in den Büchern einen Sticker anzubringen, der eine Erklärung über den sachgemäßen Umgang mit den Bücherkästen gibt.

Dank an alle Beteiligten

Die Aufstellung des ersten Bücherkastens wurde zum kleinen Freudenfest. Angelika Moosbrugger bedankte sich bei allen Beteiligten. Darunter Anna Moosbrugger als Vertreterin der drei Konzepterstellerinnen, den Doppelmayr-Lehrlingsbeauftragten Gerhard Giesinger und Peter Bliem, den Lehrlingen Tobias und David (Herstellung der Bücherkästen), Architektin Simone Burtscher (Büro Querschnitt), Gemeindearchitektin Jutta Nenning (sie betreute das Projekt von Gemeindeseite), dem Möbelhandwerk Lenz-Nenning für die Innenausttattung, Evi Winder und ihren Mitarbeiterinnen (Buch & Spiel) und den Schatzhüterinnen. Einen Dank gab es für das Betonwerk Rohner und den Bauhof Wolfurt für die Vorbereitung des Standplatzes und Installierung, sowie Schertler-Transporte für die Anlieferung und Aufstellung.

Weitere Bücherkästen

In das gesamte Projekt „Wortschatz“ investierte Wolfurt rund 11.000,- Euro. Der erste Bücherkasten wurde bereits in die Bushaltestelle der Musikschule integriert und wird von Buch & Spiel mitbetreut. Neben dem Standort beim Spielplatz Marktplatz werden weitere Bücherkästen beim „Shanti“ an der Ach und beim Spielplatz Rickenbach folgen.