Marktgemeinde Wolfurt Menü

Bildung & Erziehung

Veranstaltungskalener Titelbild Juni 2017

Ein ausgeprägtes Bildungsbewusstsein ist in der Gemeinde als Fundament für die Lebensorientierung der hier lebenden Menschen verankert. Bildungsbewusstsein und Bildungsinteresse zu entwickeln ist Anspruch der Gemeinde.

Gemeindeleitbild - Richtschnur des Handelns

Tarife Kindergarten 2017/18

Den Gemeinden und dem Land Vorarlberg ist es ein wichtiges Anliegen, dass sich alle Familien in Vorarlberg eine hohe Qualität, Flexibilität und Vielfalt der Betreuungsangebote für ihre Kinder leisten können. Dazu zählen flexible Öffnungszeiten und entsprechend leistbare Tarife. Ab Herbst 2017/18 können Sie daher in Wolfurt erweiterte Module für die Betreuung Ihres/r Kindes/r buchen.

Abhängig vom Familieneinkommen kann sich Ihr Elternbeitrag in der Kinderbetreuung verringern. Eine der folgenden Voraussetzung muss bei beiden Erziehungsberechtigten bzw. bei Alleinerziehenden erfüllt sein:
• berufstätig
• arbeitssuchend
• in Aus- bzw. in Weiterbildung
• wenn aus pädagogischer Sicht eine familienergänzende Betreuung als notwendig erachtet wird (z.B. zur Sprachförderung, auf Empfehlung der Kinder und Jugendhilfe, etc.)

Die Ermäßigung erhalten Sie jeweils ab 1. September für ein Jahr. Der Antrag sollte bereits im Zuge der Anmeldung des Kindes (spätestens bis 31. August) gestellt werden. Bei Aufnahme des Kindes während des Betreuungsjahres oder Änderung Ihrer finanziellen Situation kann die Ermäßigung auch im laufenden Jahr beantragt werden. Eine rückwirkende Reduzierung ist nicht möglich.

Das Antragsformular und weitere Informationen finden Sie unter www.vorarlberg.at/familypoint um bereits vorab eine eventuelle Reduzierung berechnen zu können. Bringen Sie die erwähnten Nachweise zum Träger Ihrer Kinderbetreuungseinrichtung, damit dieser die Antragstellung prüfen und erledigen kann. Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter: Tel. 05574 6840-15 oder E-Mail: manuela.bundschuh@wolfurt.at

Kindergartenordnung 2017/18

Elternzufriedenheitsbefragung

Mit dem von der Gemeindevertretung verabschiedeten Kinderbetreuungskonzept wurde nicht nur eine politische Willensbildung zum Abschluss gebracht, sondern auch ein Prozess eingeläutet, an dessen Ende verschiedene von unseren Einrichtungen erarbeitete Maßnahmen stehen sollen.

Eines dieser Projekte - die Elternzufriedenheitsbefragung. Die Ergebnisse der ersten und zweiten Elternzufriendenheitsbefragung liegen nun, professionell aufgearbeitet, vor.