Marktgemeinde Wolfurt Menü

Ach, setz dich doch! Bunte Themensessel an der Bregenzerach

Sesselausstellung an der Bregenzerach, Quelle: FÜNF GEMEINDEN/Dietmar Stiplovsek

Schüler und StudentInnen gestalten bunte Themensessel an der Bregenzerach
Gemeindekooperation FÜNF GEMEINDEN – EIN FLUSS zeigt Wert des Naherholungsraums auf

Das Warten hat ein Ende – endlich sind sie da, die bunten Palettensessel. Im Rahmen der Gemeindekooperation FÜNF GEMEINDEN, EIN FLUSS haben Studierende der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg mit Volksschulklassen aus der Region fünfzehn Themen-Sessel aus gebrauchten Transportpaletten gestaltet. Jeder davon ist ein Unikat, und jeder birgt eine spannende Aufgabe zum Spielen, Lernen und Staunen. Nun machen sie den Sommer über das Ufer der Bregenzerach zwischen Kennelbach und der Bodenseemündung noch ein bisschen bunter und besonderer.

Die Bregenzerach zwischen Kennelbach und der Mündung in den Bodensee ist ein wertvolles und vielseitiges Naherholungsgebiet, insbesondere für die Menschen aus Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach und Wolfurt. Die Gemeindekooperation FÜNF GEMEINDEN – EIN FLUSS macht es sich seit 2009 zur Aufgabe, dieses wertvolle Gut zu schützen und nachhaltig zu entwickeln. Mit dem neuen Sommerprojekt der Kooperation – den 15 Themensesseln – wird dies auf besondere Weise verdeutlicht. „Junge Menschen, die sich kreativ und tatkräftig mit unserem spannenden und schützenswerten Naherholungsraum auseinandersetzen, und ein Ergebnis, das unser Achufer noch weiter aufwertet: Etwas Besseres kann uns im Rahmen eines Sommerprojekts gar nicht passieren!“, dankt die Wolfurter Vize-Bgm. Angelika Moosbrugger stellvertretend für die Gemeindekooperation allen Beteiligten.

Die 15 Themensessel setzen jetzt bunte Impulse an der Bregenzerach. Am 18. Juni waren die Sessel noch einmalig alle an einem Ort zu bestaunen: SchülerInnen, LehrerInnen, Studierende, Eltern und Vertreter der FÜNF GEMEINDEN feierten in Wolfurt gemeinsam den Start dieser ganz besonderen Ausstellung.

Angehende Lehrer und Schüler werken gemeinsam

Hauptverantwortlich für die Sessel-Ideen und deren Umsetzung sind 82 StudentInnen der Pädagogischen Hochschule für Vorarlberg. Die künftigen VolksschullehrerInnen – sie stehen ab Herbst im Klassenzimmer – setzen sich im Fach „Wirtschaft und Verkehr“ u.a. mit Planspielen und mit dem Erstellen von Unterrichtsmaterialien auseinander. Anstelle eines fiktiven Projektes wurden heuer die fünfzehn Themensessel entwickelt und das Projekt von Anfang bis Schluss abgewickelt: Organisation, Finanzplan, Einkauf und Abstimmung mit Schulen und Gemeinden galt es da etwa neben dem kreativen Teil zu regeln.

Vier DozentInnen der PHV – Edith Hofer, Marlis Schedler, Gerda Tomaselli und Georg Vith – unterstützten die 82 Studierenden nach Kräften. Etwas ganz Besonderes war dann auch der Herstellungsprozess der 15 Sessel: Die Studenten haben sie gemeinsam mit 15 Volksschulklassen aus der Region aus gebrauchten Transport-Paletten gebaut und dekoriert. Mit viel Liebe zum Detail entstanden so Piratenfloß, Hotel Ach, Afrika Safari, Metallica u.a. mehr.

Auf www.projekt-ach.jimdo.com finden sich weitere Infos zu den Sesseln und den dazugehörigen Aufgaben. Übrigens: Wer keine Aufgaben lösen, sondern sich einfach nur entspannen will, kann auch das auf den Sesseln hervorragend tun.

15 Einzelstücke mit Mehrwert

Jeder Sessel steht für ein Erlebnis, einen Wert, eine Idee an der Bregenzerach und ist ein absolutes Einzelstück. Die Studentinnen und Studenten greifen Themen am Fluss auf, etwa die bekannte Geschichte vom Regenbogenfisch, Pflanzen, Gliedertiere und Fische am und im Fluss oder auch die Problematik von achtlos weggeworfenem Müll. Und die Sessel sehen nicht nur schön aus, sondern sind mit spannenden und lehrreichen Aufgaben verknüpft. Sogar gesungen und geturnt darf werden.

Für die Pädagogische Hochschule ist das Projekt ein sehr positives Beispiel praktischer Lernerfahrung: „Studierende, Lehrende, Volksschulklassen und Gemeinden arbeiten hier gemeinsam an einem sympathischen und wichtigen Thema. Die Qualität der Ideen bestätigt den Weg!“, so Gernot Brauchle, Rektor der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg.

Die Paletten, aus denen die Sessel gebaut wurden, wurden von der Firma Alpla in Hard zur Verfügung gestellt, die Vorarlberger Kraftwerke AG unterstützt das Projekt mit einem maßgeblichen Geldbetrag.

Über „FÜNF GEMEINDEN – EIN FLUSS“

In der Kooperation „FÜNF GEMEINDEN – EIN FLUSS “ gestalten Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach und Wolfurt seit 2009 gemeinsam mit dem Land Vorarlberg den Naherholungsraum an der Bregenzerach. Naturnah und nachhaltig, möglichst mit ökologischen Materialien und auch ohne Auto erreichbar – das sind die Eckpunkte für das Freizeitangebot, das in den vergangenen Jahren konsequent ausgebaut wurde. Den BürgerInnen der fünf Gemeinden stehen verschiedenste Sport- und Spieleinrichtungen, aber auch Erholungs- oder Badebereiche zur Verfügung. Beispiele für in den letzten Jahren ergänzte Elemente sind etwa der Naturerlebnisraum in Hard, das Spielfeld 3 in Bregenz, die TrainStation 1 in Lauterach oder der TraumBaumRaum in Wolfurt. Parallel liegt ein hohes Augenmerk auf dem Schutz der wertvollen Naturbereiche und auf dem Grund- und Hochwasserschutz.

Webseite: www.projekt-ach.jimdo.com und auf den Websiten der FÜNF GEMEINDEN.

Weitere Informationen gern bei Alois Mätzler/mprove, Tel. +43 5512 2398, E-Mail: am@mprove.at.